Neue Rezepte

Rezept für glasierte Entenbrust

Rezept für glasierte Entenbrust


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Geschnittene Entenbrust und Entenconfit werden in diesem herausragenden Gericht aus New York's . kombiniert Schuldige Gans Restaurant.

Zutaten

Für die Kartoffeln:

  • 8 Unzen Gemüsebrühe
  • ¼ Teelöffel Kurkuma
  • 6 Fäden Safran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 große Yukon-Goldkartoffel, geschält und in ½-Zoll-Würfel geschnitten
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Für die Entenbrust:

  • 1/8 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1/8 Teelöffel gemahlener Wacholder
  • 1/8 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/8 Teelöffel gemahlener Zimt
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Long Island- oder Stockentenbrust, 3-mal auf der Haut eingeritzt
  • 1 Teelöffel Kleehonig
  • 1 Teelöffel ungesalzene Butter
  • 3 Zweige frischer Thymian
  • ½ Tasse Hühnerbrühe

Für die Entenkeulen:

  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 2 Confit Entenkeulen*

Für den Spinat:

  • 1 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • ½ Pfund Babyspinat
  • Kartoffelwürfel (siehe oben)
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Richtungen

Für die Kartoffeln:

In einem mittelgroßen Topf Gemüsebrühe, Kurkuma, Safran, Lorbeerblatt und Kartoffelwürfel zum Kochen bringen. Die Brühe mit Salz und Pfeffer würzen. Nach ca. 2 Minuten die Kartoffeln auf Garheit prüfen, wenn sie weich, aber nicht matschig sind, abseihen und beiseite stellen.

Für die Entenbrust:

Koriander, Wacholder, Kreuzkümmel und Zimt in einer kleinen Schüssel vermischen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Beide Seiten der Entenbrust mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer mittelgroßen gusseisernen Pfanne bei mittlerer Hitze die Ente mit der Hautseite nach unten ohne Öl braten. Das Fett langsam ausgeben. Dadurch wird die Haut knusprig und es entsteht etwas Öl in der Pfanne. Gießen Sie das Fett regelmäßig aus der Pfanne und bewahren Sie es für die zukünftige Verwendung auf. Sobald die Haut knusprig und goldbraun ist, die Brust auf die Fleischseite drehen.

Die Haut mit Honig bestreichen und mit der Gewürzmischung bestreuen. Kochen Sie weitere 2-4 Minuten, je nachdem, wie Sie die Ente bevorzugen. Das Fett 1 letztes Mal abgießen und die Butter und den Thymian hinzufügen. Die Entenbrust mit einem kleinen Löffel 3-4 mal mit der zerlassenen Butter bestreichen. Die Ente auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben und ruhen lassen. Die Pfanne mit der Hühnerbrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze reduzieren, bis sie leicht eingedickt ist. Vom Herd nehmen und die Sauce beiseite stellen.

Für die Entenkeulen:

In einer mittelgroßen gusseisernen Pfanne oder einer beschichteten Bratpfanne das Rapsöl hinzufügen und bei mittlerer Hitze erhitzen. Sobald das Öl warm ist, fügen Sie die Confit-Entenkeulen hinzu. Bewegen Sie die Beine herum, um die Haut gleichmäßig zu knusprigen. Achte darauf, dass die Haut nicht zu dunkel wird. Sobald die Haut knusprig ist, die Fleischseite mit einem kleinen Löffel mehrmals mit Öl bestreichen.

Für den Spinat:

In einer mittelgroßen Pfanne das Olivenöl hinzufügen und bei mittlerer Hitze erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, aber nicht raucht, fügen Sie den gehackten Knoblauch hinzu und kochen Sie, bis er durchscheinend ist. Den Spinat dazugeben und braten, bis der Knoblauch goldbraun ist. Die Kartoffeln einrühren und kochen, bis der Spinat zusammengefallen und die Kartoffeln heiß sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.

Servieren Sie, indem Sie gleichmäßige Mengen Spinat und Kartoffeln etwas rechts von der Mitte auf 2 Teller verteilen. Die Entenbrust in ½-Zoll-Scheiben schneiden. Die Brust gleichmäßig aufteilen und über den Spinat fächern. Die Entenkeulen links von der Mitte auf den Spinat legen. Die Sauce über die Entenbrust gießen.


    • 2 ganze Magret-Entenbrüste, je etwa 1 Pfund, erhältlich auf Fleischspezialitätenmärkten
    • Salz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
    • 1 kleine getrocknete Ancho-Chilischote, eingeweicht in 1 Tasse kochendem Wasser für 30 Minuten
    • 1 kleine weiße Zwiebel, fein gehackt
    • 1 Esslöffel geriebener Ingwer
    • 2 Esslöffel warmer Honig in 1/2 Tasse Portwein aufgelöst
    • 2 Frühlingszwiebeln, gehackt, etwa 1/2 Tasse
    • (optionaler Serviervorschlag: mit Süßkartoffelpüree oder geröstetem Karottenpüree servieren)
    1. Mit der Spitze eines Messers die Hautseite der Brüste kreuzschraffiert einritzen, dabei darauf achten, dass das Fleisch nicht durchbohrt wird. Die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Bratpfanne bei mittlerer Hitze 1 Minute lang erhitzen, bevor die Brüste mit der Hautseite nach unten hinzugefügt werden. Mit der Hautseite nach unten bei mittlerer bis niedriger Hitze etwa 10 bis 12 Minuten braten, um das Fett von der Haut zu lösen, bevor Sie die Brüste wenden. Wenn die Ente ihr Fett abgegeben hat und die Haut eine knusprige Außenseite angenommen hat, die Brüste wenden und die Fleischseite 3 bis 4 Minuten anbraten. Die Ente vorsichtig aus der Pfanne nehmen, zum Warmhalten auf eine Platte legen und das überschüssige Fett sicher in einen hitzebeständigen Behälter gießen. (Das reservierte Entenfett kann gekühlt und für andere Kochzwecke verwendet werden.)
    2. Während die Ente kocht (oder noch bevor Sie die Ente garen), entfernen Sie die Chilischote aus dem Wasser, in dem sie eingeweicht wurde, und bewahren Sie die Flüssigkeit auf. Die Chili in einen Mixer geben und mit dem Pürieren beginnen, dabei so viel von der zurückbehaltenen Flüssigkeit hinzufügen, wie nötig, um eine glatte und dünne pastenartige Textur zu erhalten. Diese Chilipaste kann einen Tag mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden oder einen Esslöffel Olivenöl auf die Oberfläche gießen und bis zu 1 Woche gekühlt aufbewahren.
    3. Nachdem Sie die Entenbrüste aus der Pfanne genommen haben, geben Sie die Zwiebel in die noch heiße Pfanne und erhitzen Sie sie wieder. Fügen Sie ein oder zwei Esslöffel reserviertes Entenfett hinzu. Die Zwiebel kurz anbraten, dann den Ingwer und 2 EL Chilipaste hinzufügen. Honig und Portwein zum Ingwer-Chili geben, umrühren und eine Minute kochen lassen.
    4. Die Brüste haben mehrere Minuten geruht und sollten jetzt mittelgroß sein. Sie können längs oder quer aufgeschnitten und mehrere Scheiben auf jeden Teller gelegt werden. Die warme Glasur über die Ente träufeln oder für mehr Wirkung die Entenbrüste vor dem Anschneiden etwas damit bestreichen, die Ente 1 Minute unter einen heißen Grill legen, die Glasur karamellisieren und dann in Scheiben schneiden und beträufeln. Nach Belieben etwas um die Entenbrüste auf dem Servierteller träufeln.

    Glasierte Entenbrust mit Soja und Honig

    Die Eleganz dieses Gerichts täuscht über seine Einfachheit hinweg. Das Geheimnis ist die süße Gewürzglasur, hergestellt mit Honig und asiatischen Gewürzen.

    Zutaten

    • 4 Entenbrüste
    • Chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver
    • Olivenöl
    • 2 EL Honig
    • 4 EL helle Sojasauce
    • 200g grüne Bohnen
    • 85g geröstete Cashewkerne
    • 80ml Erdnussöl
    • 1 EL Palmzucker
    • 80ml Reisweinessig
    • Babykräuter zum Garnieren

    Anweisungen

    Mit einem sehr scharfen Messer die Haut der Entenbrüste einritzen.

    Die Entenbrust großzügig mit Salz und den fünf Gewürzen würzen und die Haut gründlich einreiben.

    in einer kleinen Schüssel Honig, Soja und etwas Olivenöl dazugeben. Zum Kombinieren verquirlen

    Die Entenbrust mit der Hautseite nach unten in eine mittelwarme Pfanne legen und 4-5 Minuten braten, bis sie braun und knusprig ist.

    Die Brust umdrehen und weitere 2 Minuten braten.

    Kurz bevor die Ente fertig ist, den Honig und die Sojasauce darüberträufeln.

    Die Ente in Honig und Soja wenden und wenden und kochen, bis sich die Flüssigkeit zu einer sirupartigen Glasur reduziert hat.

    Die Ente auf einen warmen Teller geben und 5-10 Minuten ruhen lassen.

    Während die Ente ruht, die Bohnen in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und nicht länger als eine Minute kochen.

    Währenddessen die Cashewkerne mit einem Stößel und Mörser leicht zerstoßen.

    Bohnen abtropfen lassen. Öle, Zucker und Essig mit etwas Gewürzen verquirlen.

    Die Bohnen nach Geschmack in die Vinaigrette geben.

    Zum Servieren den Bohnensalat außermittig platzieren. Die Ente in Scheiben schneiden und daneben legen.

    Den restlichen Pfannensaft darüberträufeln und mit einem kleinen Spritzer Vinaigrette abschließen.

    Anmerkungen

    Wenn Sie kein Erdnussöl haben - Sonnenblume reicht aus Wenn Sie keinen Palmzucker haben, verwenden Sie braunen Zucker Wenn Sie keinen Reisessig haben, reicht Weißweinessig

    Wenn Sie Ente lieben, probieren Sie unsere anderen köstlichen Rezepte.

    Wein-Matching

    Wegen der Reichhaltigkeit der Ente braucht man einen guten knackigen Wein, um die Aromen zu durchdringen. Wir servierten einen Villebois Prestige Sauvignon Blanc 2018. Klassisch, raffiniert und trocken. Dieser luxuriöse Tropfen hat die ganze Raffinesse und den Charakter eines Sancerre. Außer es ist nicht. Denn das wäre illegal. Schnappen Sie sich ein Stück cremigen Ziegenkäse, einige noble Cracker und gehen Sie wild. Erhältlich bei Naked Wines


    Kirschglasierter Entenbrustsalat

    Hausgemachte Kirschvinaigrette dient in diesem Gourmet-Rezept als Entenglasur und Salatdressing. Einfache Zutaten machen es zu einer bequemen Wahl zum Mittag- oder Abendessen. Bewahren Sie die Entenbrusthaut auf, um Crackles zu machen.
    Kreiert von Küchenchef Ted Cizma für Maple Leaf Farms

    Zutaten

    2 Tassen getrocknete Kirschen, geteilt

    1 Tasse natives Olivenöl extra

    6 Tassen lose verpackte Babyspinatblätter, gewaschen und getrimmt

    Nach Geschmack von Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer

    Richtungen

    In einem kleinen Topf 1 Tasse Kirschen mit Wasser bedecken und bei schwacher Hitze erhitzen. Zum Köcheln bringen, Pfanne abdecken und vom Herd nehmen. Kirschen 15-20 Minuten in heißem Wasser einweichen lassen. Kirschen abseihen (Aufbewahrungsflüssigkeit).

    Kirschen in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben. Pürieren oder pürieren Sie die Kirschen, bis sie glatt sind, und fügen Sie nach Bedarf zurückbehaltene Flüssigkeit hinzu. Himbeeressig zur Kirschmischung geben. Während der Mixer oder die Küchenmaschine auf niedriger Stufe läuft, fügen Sie langsam das Olivenöl hinzu und reservieren Sie etwa 2 Esslöffel. Die Mischung mit Salz und frischem schwarzem Pfeffer abschmecken. Kirschvinaigrette beiseite stellen.

    Bereiten Sie eine heiße beschichtete Pfanne oder einen Grill vor. Von den Entenbrüsten die Haut entfernen. Mit restlichem Olivenöl einreiben und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas von der Kirschvinaigrette als Glasur in ein separates Gefäß geben, den Rest als Dressing aufbewahren. Die Entenbrüste mit einem Backpinsel mit der Kirschvinaigrette bestreichen.

    Die Entenbrüste bei mittlerer Hitze in die heiße Pfanne legen. Wenn die Ente knusprig und dunkelbraun ist (ca. 5-6 Minuten), umdrehen und mit der Kirschvinaigrette bestreichen. Weiter kochen, bis auch die zweite Seite knusprig und braun ist, und nach Bedarf mit Vinaigrette bestreichen, etwa weitere 4 Minuten oder bis sie auf 155 Grad F gekocht sind. Aus der Pfanne auf ein Schneidebrett nehmen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen.

    Während die Ente ruht, den Spinat in eine Rührschüssel geben. Den Spinat mit so viel Dressing vermengen, dass die Blätter bedeckt sind. Blauschimmelkäse, Mandeln und die meisten der restlichen getrockneten Kirschen dazugeben und jeweils etwas zum Garnieren aufbewahren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    Spinatmischung auf 4 Schüsseln verteilen.

    Schneiden Sie die Entenbrust schräg schräg, beginnend an einem Ende jeder Brust mit Ihrem Messer im 45-Grad-Winkel.

    Auf jeden Salat Entenscheiben auffächern. Jeden Salat mit etwas zerbröckeltem Blauschimmelkäse, einigen Mandeln und getrockneten Kirschen bestreuen. Mit einem knackigen Sauvignon Blanc oder trockenem Riesling servieren.


    Vorbereitung

    • Stellen Sie ein Gestell in die Mitte des Ofens und heizen Sie den Ofen auf 425 ° F. Schneiden Sie überschüssige Haut und Fett von der Ente ab und ritzen Sie die restliche Haut und das Fett darunter in einem 1-Zoll-Rautenmuster ein. Achten Sie darauf, das Fleisch nicht zu schneiden. Die Ente trocken tupfen und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.
    • Erhitzen Sie eine 12-Zoll-Hochleistungspfanne bei mittlerer bis hoher Hitze. Legen Sie die Ente mit der Hautseite nach unten in die Pfanne, reduzieren Sie die Hitze auf mittlere Stufe und geben Sie das Fett ca. 8 Minuten lang, bis nur noch eine dünne, knusprige Hautschicht übrig ist.
    • In der Zwischenzeit in einer kleinen Schüssel Konfitüre, Sojasauce, Fünf-Gewürze-Pulver und rote Paprikaflocken vermischen.
    • Drehen Sie die Ente um, löffeln Sie das meiste Fett vorsichtig aus der Pfanne und streichen Sie die Konfitüre-Mischung über die Brüste.
    • Bringen Sie die Pfanne in den Ofen und braten Sie sie, bis ein sofort ablesbares Thermometer, das in die dickste Stelle einer Brust eingeführt wird, 135°F für mittlere seltene, 8 bis 10 Minuten anzeigt. Die Ente auf ein Schneidebrett legen und 5 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die Pfanne kippen und so viel Fett wie möglich vom Pfannensaft abschöpfen. Schneiden Sie die Ente diagonal in 1/4-Zoll-Scheiben. Auf Tellern anrichten und den Pfannensaft darüber löffeln. Mit den Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.

    Servieren Sie die Ente mit gedämpftem Jasminreis und etwas angebratenem Baby Pak Choi.

    Rezeptnotizen

    Zur Liste hinzufügen

    Zutaten-Spotlight


    Entenbrust mit Granatapfel-Zitrus-Glasur

    Ertrag für 2 Portionen mit Resten

    • eifrei
    • paläo
    • milchfrei
    • fischfrei
    • erdnussfrei
    • schalentierfrei
    • ohne Schweinefleisch
    • Gluten-frei
    • baumnussfrei
    • sojafrei
    • ohne Weizen
    • ohne Ölzusatz
    • Kalorien 322
    • Fett 7,2 g (11,1%)
    • Gesättigt 2,2 g (11,1%)
    • Kohlenhydrate 28,2 g (9,4%)
    • Ballaststoffe 1,5 g (6,1%)
    • Zucker 25,6 g
    • Eiweiß 33,3 g (66,7%)
    • Natrium 104,3 mg (4,3%)

    Zutaten

    Entenbrüste, insgesamt etwa 12 bis 16 Unzen (in zwei Teile geteilt, wenn sie noch mit der Haut verbunden sind, wie abgebildet)

    Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    große Orange, entsaftet (ca. 1/4 Tasse)

    Anweisungen

    Heizen Sie den Ofen auf 400 ° F. Legen Sie die Entenbrüste mit der Fettseite nach oben auf ein Schneidebrett und verwenden Sie ein kleines scharfes Messer, um sie kreuzweise zu schraffieren, wobei Sie nur durch die Fettschicht, aber nicht in das Fleisch selbst schneiden. Mit Salz und Pfeffer gründlich bestreuen.

    Legen Sie sie mit der Fettseite nach unten in eine große Pfanne. Schalten Sie die Hitze auf niedrig. Die Entenbrüste 10 bis 15 Minuten bei sehr schwacher Hitze garen, dabei das Fett austreten lassen. Das Fett sollte nicht spucken oder aufflammen, die Hitze sollte so niedrig wie möglich sein. Das Ziel hier ist es, die Entenbrüste nicht zu stark zu kochen und nur das Fett abzugeben.

    Während das Fett gerendert wird, Granatapfelmelasse, Wermut, Orangensaft, Honig, Zimt, Nelken und Kardamom in einem kleinen Topf mischen und zum Köcheln bringen. 5 Minuten köcheln lassen oder bis eine Temperatur von 210°F erreicht ist. Die Hitze ausschalten und beiseite stellen.

    Wenn das Fett der Entenbrüste durchgegart und knusprig aussieht (siehe Fotos oben), schalten Sie die Hitze aus und nehmen Sie die Entenbrüste heraus. Gießen Sie das flüssige Fett vorsichtig in eine Schüssel. Abdecken und in den Kühlschrank stellen, es sei denn, Sie möchten sofort etwas verwenden (wie ich es bei den sautierten Rüben getan habe, die Sie auf dem Teller oben sehen). Die Entenbrüste nun mit der Fettseite nach oben in die Pfanne geben und leicht mit dem Granatapfelsirup bestreichen. Stellen Sie die Pfanne für 5 bis 7 Minuten in den Ofen oder bis die Innentemperatur Ihr Ziel erreicht hat.

    Persönlich koche ich meine Entenbrust gerne auf Medium Rare, also fotografiere ich für ca. 130°F. (Trotz der Fotos hier – ich habe die Entenbrust viel länger als sonst auf dem Herd gelassen, um die Fotos zu bekommen, die ich für dieses Rezept brauchte. Die Gefahren des gleichzeitigen Kochens und Schreibens!) Das sollte dir Entenbrust geben, die ist innen dunkelrosa oder magenta.

    Wenn Sie es vorziehen, nach USDA-Standards zu kochen, kochen Sie einige Minuten länger auf 160 ° F. Dadurch entstehen durchweg braune Entenbrüste mit einem Hauch von Rosa in der Mitte. Dies ist für meinen persönlichen Geschmack viel zu viel, aber es ist immer noch lecker.

    Die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, auf ein Schneidebrett legen und mit Folie ein paar Minuten ruhen lassen. Nochmals mit der Glasur bestreichen (bei Bedarf Glasur erwärmen) und sehr dünn schneiden. Sofort servieren. Ich serviere gerne dünne Scheiben der Entenbrust, die über welkem Grün oder Radicchio aufgefächert sind, mit sautierten Rüben oder Wurzelgemüse als Beilage.

    Ich liebe übrig gebliebene Ente in sehr dünne Scheiben geschnitten, kalt serviert mit etwas Senf und einem Salat. Es ist fast besser, als es heiß aus dem Ofen ist.


    Pasilla glasierter Entenbrustsalat

    Gießen Sie 2 Liter kaltes Wasser in eine große Schüssel. Rühren Sie 1/4 Tasse feines Meersalz ein, um eine Salzlake zu erzeugen. Sobald sich das Salz aufgelöst hat, tauchen Sie die Entenbrüste in die Salzlake. 1/2 bis 1 Stunde einweichen. Herausnehmen und ausspülen, um das überschüssige Salz zu entfernen. Trocken tupfen und mit einem scharfen Messer die Haut schraffiert einritzen.

    In der Zwischenzeit die Glasur beginnen, indem Sie den ungeschälten Knoblauch auf einer Seite einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, gelegentlich wenden, bis er weich und stellenweise geschwärzt ist, etwa 15 Minuten abkühlen und schälen. Während der Knoblauch röstet, rösten Sie die Chilistücke nacheinander auf der anderen Seite der Pfanne, drücken Sie sie einige Sekunden lang mit einem Spatel fest nach unten, bis sie ein Röstaroma abgeben, drehen Sie sie dann um und drücken Sie die andere nach unten Seite. Die Chilis in eine kleine Schüssel geben, mit heißem Leitungswasser bedecken und 30 Minuten ziehen lassen. Abgießen, dabei 1/3 Tasse des Einweichwassers auffangen.

    Backofen auf 325 Grad vorheizen.

    In einer Küchenmaschine oder einem Mixer die Chilis, die reservierte Einweichflüssigkeit, Knoblauch, Oregano, Pfeffer, Kreuzkümmel, Honig, Essig und 1 Teelöffel Salz vermischen. Zu einem glatten Püree pürieren, abkratzen und häufig umrühren. Durch ein mittelmaschiges Sieb in eine kleine Schüssel drücken. 1/2 Tasse Glasur für das Dressing beiseite stellen.

    Stellen Sie eine große (10-Zoll) Pfanne bei mittlerer Hitze ein. Sobald die Pfanne heiß ist, legen Sie 2 der Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in die Pfanne. 6 Minuten anbraten, bis die Haut satt braun ist und die Haut knusprig ist, wenden und die Unterseite 1 1/2 Minuten anbraten. Auf einem Kuchengitter auf ein umrandetes Backblech legen und diesen Vorgang mit den restlichen Brüsten wiederholen.

    Nehmen Sie die restliche Pasilla-Glasur und bürsten Sie die Oberseite jeder der Entenbrüste. Legen Sie das Backblech in die Mitte des vorgeheizten Ofens und braten Sie es 25 bis 30 Minuten lang oder bis die Innentemperatur 125 Grad erreicht hat. Aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden 5 Minuten abkühlen lassen.

    Die Dressing-Zutaten mit 1 TL Salz vermischen.

    Nachdem die Entenbrüste in Scheiben geschnitten wurden, können Sie die einzelnen Portionen anrichten, indem Sie das gemischte Gemüse auf dem Teller anrichten. Die Entenbrustscheiben auffächern und die Radieschenscheiben, Mango, Avocado und Mais über den Salat streuen. Je zwei der gegrillten Frühlingszwiebeln auf jeden der Salate legen und mit dem Dressing beträufeln. Kühlen Sie unbenutztes Dressing in einem luftdichten Behälter.


    Entenbrust a l'Orange

    Zucker in einen mittelgroßen Topf geben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Wenn der Zucker zu schmelzen beginnt, den Zucker mit einer Gabel vorsichtig vom Rand bis zur Mitte der Pfanne umrühren. Rühren Sie auf diese Weise weiter, bis der Zucker eine tiefe Bernsteinfarbe hat.

    Karamell vom Herd nehmen und vorsichtig Essig, Orangenschale und -saft, Hühnerbrühe und Schalotten einrühren. Kehren Sie zu mittlerer Hitze zurück und kochen Sie unter gelegentlichem Rühren, bis sie auf 2/3 Tasse reduziert sind, 20 bis 25 Minuten.

    Das Fett der Entenbrüste mit der Messerspitze in einem Kreuzschraffurmuster einschneiden, um 1-Zoll-Diamanten zu bilden. Beide Seiten der Brust mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brüste mit der Fettseite nach unten in eine mittelgroße Pfanne legen und bei mittlerer Hitze erhitzen. Ungestört kochen, bis die Haut knusprig und goldbraun ist, etwa 10 Minuten. Umdrehen und bis zum gewünschten Gargrad weitergaren, etwa 8 Minuten länger für mittel-selten (125 Grad). Lassen Sie das Fleisch 10 Minuten ruhen, bevor Sie es anschneiden und servieren.

    Orange Supremes zur Sauce geben und kurz vor dem Servieren über die geschnittene Ente gießen.


    Gebratene Ente mit Ahornglasur

    Maple Glazed Roast Duck könnte die perfekte Kombination aus herzhaft und süß sein. Ich liebe es, wie fettig und lecker Ente ist und dies mit einem Ahornsirup mit Smoked Chili zu kombinieren, ist dem Himmel nahe. Der Ahornsirup stammt von einer bösartigen Bio-Sirup-Firma namens Amok laufen. Sie waren super nett, mir eine Probeflasche ihres mit Merquén angereicherten Ahornsirups zu schicken.

    Nun, was ist Merquén, könnten Sie fragen? Und nachschlagen musste ich eigentlich auch, es ist eine Chili-Mischung aus der Mapuche-Region in Chile. Die Paprika werden langsam geräuchert, was ihr diese super duftende Komplexität verleiht. Es erinnerte mich sehr an meine Mezcal-Tage in San Francisco. Was bedeutet, dass ich definitiv einen Cocktail aus diesem Sirup machen werde, aber zuerst wollte ich ihn als Glasur verwenden. Ich schwöre, es schmeckt fast so, als wäre diese Ente geräuchert worden. So so gut.

    Wenn du keine Flasche davon nimmst Mit Merquén angereicherter Ahornsirup was ich dir wärmstens empfehle, dann reicht ein einfacher Ahornsirup. Aber keine Tante Jemima hier, hol das gute Zeug.

    Ich habe versucht, dieses Rezept so einfach wie möglich zu halten, da es viele Rezepte für Entenbraten gibt, die viel Aufhebens erfordern, also wollte ich es ein wenig vereinfachen. Das Ziel bei Ente ist natürlich eine knusprige Haut, saftige Brust und köstliche Keulen. Wie erreicht man ein solches Ziel? Mit der Brustseite nach oben und der Brustseite nach unten kochen. Ich gehe langsam und langsam, wie Sie es mit einem Truthahn tun würden, und drehe dann die letzten 30 Minuten die Hitze hoch, um eine knusprige Außenseite zu bekommen. Das Ergebnis ist Perfektion.

    Empfehlung zur Weinempfehlung: Dies ist wegen der Rauchigkeit der Glasur seltsam, aber Pinot Noir wird immer immer die perfekte Paarung mit Ente sein.


    Orangen-Sriracha-glasierte Ente und geröstete Früchte sind eine atemberaubende Kombination für ein Abendessen in einer Pfanne

    Das Braten einer Ente ist möglicherweise einfacher als das Braten eines Hühnchens mit einer großzügigen Fettschicht, das Fleisch bleibt feucht und würzig. Und zusammen mit Trauben, die beim Rösten süßer werden, Zwiebeln, die im herrlichen Entenfett karamellisieren, und knusprigem Brot aus dem Vortag, das knusprige und zarte Stücke bietet, ist es ein festliches Essen, das wenig Kraftaufwand erfordert.

    Achten Sie darauf, das Brot mit der Hand in unregelmäßige Stücke zu reißen, die Ecken und Kanten fangen und absorbieren alle würzigen Ententropfen besser als ein sauberer Schnitt. Je nachdem, wie viel Fett die Ente hat, können Sie bis zu 3/4 Tasse ausgelassenes Entenfett erhalten. Bewahren Sie es auf, um Gemüse zu braten, Eier zu braten oder sich an Entenconfit zu versuchen.

    Skalieren Sie und erhalten Sie eine druckerfreundliche Version von das Rezept hier.

    Zutaten

    • Eine (5 Pfund) ganze Peking-Ente
    • Koscheres Salz
    • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 1/2 Tasse Wasser
    • 12 Unzen Babykartoffeln, halbiert, wenn groß
    • 5 bis 6 Tassen eintägiges Brot (ca. 8 Unzen) aus einem rustikalen Laib (kein Sauerteig), von Hand in 1-Zoll-Stücke gerissen
    • Eine (8-Unzen) süße Zwiebel, wie Vidalia, geschält, halbiert und etwa 1/3 Zoll dick in Scheiben geschnitten
    • 8 Unzen rote Trauben
    • 1/2 Tasse trockener Weißwein oder mehr nach Bedarf
    • 1/2 Tasse Hühner- oder Gemüsebrühe oder mehr nach Bedarf
    • 1 Pint frische Feigen (ca. 8 Unzen), halbiert
    • 1/3 Tasse Orangenmarmelade, wie Bonne Maman
    • 2 Esslöffel Sojasauce
    • 1 Esslöffel geriebener frischer Ingwer
    • 1 1/2 Teelöffel Sriracha oder mehr nach Geschmack
    • 1/2 Teelöffel Fünf-Gewürze-Pulver (siehe HINWEIS)

    Schritt 1

    Bereiten Sie die Ente vor: Am Tag bevor Sie die Ente braten möchten, tupfen Sie sie mit Küchenpapier trocken. Schneiden Sie mit einem scharfen Schälmesser Fettablagerungen und überschüssige Haut um den Halsbereich und direkt in der Höhle des Vogels ab. Mit der scharfen Messerspitze die Entenhaut bis auf die Drumsticks einstechen. Die Haut der Brust kreuzschraffiert einritzen, dabei darauf achten, das Fleisch nicht freizulegen, dann großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Unbedeckt 24 Stunden und bis zu 3 Tage im Kühlschrank lagern, dies hilft, den Vogel zu würzen, die Haut auszutrocknen und nach dem Garen knusprige Haut zu machen.

    Schritt 2

    Glasur herstellen: In einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze Marmelade, Sojasauce, Ingwer, Sriracha und Fünf-Gewürze-Pulver verquirlen. Bringen Sie die Glasur zum Köcheln, dann nehmen Sie sie vom Herd.

    Schritt 3

    Braten der Ente: Wenn Sie bereit zum Kochen sind, legen Sie die Ente mit der Brust nach unten auf ein großes, umrandetes Backblech. Lassen Sie es auf Zimmertemperatur kommen, während Sie den Backofen vorheizen.

    Ein Backblech in das untere Drittel des Backofens stellen und auf 425 Grad vorheizen.

    Schritt 4

    Geben Sie das Wasser auf das Backblech und geben Sie es in den Ofen. Das Wasser hilft dem Fett, ohne zu spritzen. Ungestört etwa 35 Minuten braten. Legen Sie das Backblech auf eine hitzebeständige Oberfläche und kippen Sie die Ente vorsichtig und vorsichtig über eine mittelgroße Schüssel, um den Saft abzulassen, der sich in der Mulde angesammelt hat. Legen Sie die Ente auf ein Schneidebrett und lassen Sie das ausgelassene Fett in ein hitzebeständiges Glas abtropfen.

    Schritt 5

    Geben Sie die Kartoffeln auf das Backblech und schütteln Sie die Pfanne herum, um die Kartoffeln mit dem restlichen Fett zu beschichten. Brot, Zwiebel und Weintrauben in eine große Schüssel geben, mit 2 Esslöffeln reserviertem Entenfett beträufeln und zum Bestreichen wenden. Die Ente mit der Brustseite nach oben auf das Backblech legen und die Ente großzügig mit der Glasur bestreichen. Die Brotmischung auf das Backblech geben und um die Ente streuen, dabei einige Brotstücke unter die Ente legen. Über alles bis auf die Ente den Wein gießen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und das Backblech wieder in den Ofen schieben.

    Schritt 6

    10 Minuten rösten, dann das Backblech auf eine hitzebeständige Fläche legen. Die Ente großzügig glasieren, dann die Brühe über alles außer dem Vogel gießen. Zurück in den Ofen und weitere 10 Minuten rösten. Die Ente noch einmal großzügig glasieren und weitere 10 Minuten braten.

    Schritt 7

    Legen Sie das Backblech auf eine hitzebeständige Oberfläche und führen Sie ein sofort ablesbares Thermometer in die dickste Stelle der Brust ein, die 155 Grad anzeigen sollte. Kippen Sie die Ente vorsichtig über eine mittelgroße Schüssel, um angesammelte Säfte in der Mulde abzulassen, geben Sie sie dann auf ein Schneidebrett und lassen Sie sie ruhen, während Sie alles andere in der Pfanne fertig garen. Erhöhen Sie die Ofentemperatur auf 450 Grad.

    Schritt 8

    Geben Sie die Feigen auf das Backblech und stellen Sie es zurück in den Ofen. Weitere 10 Minuten rösten – zu diesem Zeitpunkt sollten die Kartoffeln durchgegart sein, die Trauben sind stellenweise aufgeplatzt und weich und die Zwiebeln karamellisiert. Schalten Sie den Ofen aus und stellen Sie die Pfanne für weitere 10 Minuten in den Ofen, damit die Feigen weiter weich werden.

    Die Brotmischung auf Teller verteilen, die Ente tranchieren und warm servieren, nach Belieben mit extra Glasur.

    HINWEIS: Um Ihr eigenes Fünf-Gewürze-Pulver herzustellen, rösten Sie in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze 2 Esslöffel ganze Fenchelsamen, 1 Teelöffel Sichuan-Pfefferkörner und 3 ganze Sternanis unter häufigem Rühren etwa 3 Minuten, bis sie duften. In eine Gewürzmühle geben und zu einer sehr feinen Mahlung verarbeiten. Die Mischung in ein kleines feinmaschiges Sieb mit größeren Löchern geben, die Zutaten durchsieben und alle restlichen ungemahlenen Stücke wegwerfen. Rühren Sie 1/2 Teelöffel gemahlenen Zimt (vorzugsweise chinesisch) und 1/4 Teelöffel gemahlene Nelken ein, bis sich alles vermischt hat. In ein kleines Glasgefäß umfüllen. Es ist gebrauchsfertig und kann an einem dunklen, kühlen Ort bis zu 6 Monate aufbewahrt werden.

    Ernährungsinformation

    Kalorien: 805 Gesamtfett: 37 g Gesättigtes Fett: 13 g Cholesterin: 109 mg Natrium: 633 mg Kohlenhydrate: 80 g Ballaststoffe: 5 g Zucker: 30 g Protein: 33 g.

    Rezept von Olga Massov.

    Getestet von Olga Massov E-Mail-Fragen an gefräß[email protected].

    Skalieren Sie und erhalten Sie eine druckerfreundliche Version von das Rezept hier.

    Hast du dieses Rezept gemacht? Mach ein Foto und markiere uns auf Instagram mit #fressend.


    Schau das Video: Nexgrill reklame og en lækker opskrift til dig - Honningglaseret Andebryst - (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Lidio

    Stimmt dir absolut zu. Daran ist etwas Gutes, behaupte ich.

  2. Quint

    Pech

  3. Gardarr

    )))))))))) Ich kann dir nicht glauben :)

  4. Jenny-Lee

    Absolut mit Ihnen stimmt es zu. Es ist eine ausgezeichnete Idee. Ich unterstütze dich.

  5. Kyrillos

    das sehr unterhaltsame Stück

  6. Palomydes

    Ich glaube, dass du falsch liegst. Ich kann es beweisen. Senden Sie mir eine E -Mail an PM, wir werden diskutieren.



Eine Nachricht schreiben